Ganz da für die Kleinsten
Unsere heilpädagogische Frühförderung

Heilpädagogik ist eine wissenschaftliche Disziplin der Pädagogik, die Medizin, Psychologie und in unserem Praxiskonzept darüber hinaus auch die systemische Paar- und Familientherapie mit in die Behandlung einbezieht. Ihr liegt ein ganzheitliches Menschenbild mit einem inklusiven Modell des gesellschaftlichen Zusammenlebens zugrunde. So werden in der heilpädagogischen Förderung stets die Einzigartigkeit, die individuellen Bedürfnisse, die Lebensbedingungen und die Lebensgeschichte des Kindes berücksichtigt.

Mit unserer heilpädagogischen Frühförderung unterstützen wir Kinder im Vorschulalter, deren Entwicklung nicht altersentsprechend ist oder unter erschwerten Bedingungen verläuft, die behindert oder von Behinderung bedroht sind. Die Entwicklungsprobleme können dabei im körperlichen, geistigen und seelischen Bereich liegen. Im Rahmen der heilpädagogischen Arbeit erhalten die Kinder Lern- und Entwicklungshilfen, um die eigenen Anlagen und Stärken optimal entfalten zu können. Die Förderung ist eingebettet in gemeinsames Spiel, das auch zu Eigenaktivität und Spielfreude anregt. Hierbei bedienen wir uns unterschiedlicher Therapieformen.

Wir behandeln Kinder mit folgenden Auffälligkeiten

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Auffälligkeiten in der Grob- und Feinmotorik
  • Wahrnehmungsprobleme (visuell, auditiv, taktil)
  • AD(H)S Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität
  • Lernprobleme (Legasthenie und Dyskalkulie
  • Kontakt und Beziehungsproblem
  • Verhaltensauffälligkeitet
  • Körperliche und geistige Behinderung
  • Psychische Belastung
  • Seelische Behinderung
  • Autismus

Kostenübernahme

Info zur Kostenübernahme